Schuld!

Ein Volk das sich bewusst oder unbewusst schuldig fühlt, kann nicht wirklich frei sein.
Auf die ein oder andere Weise wird es sich immer wieder aufs neue versklaven lassen um die Schuld zu sühnen. Eine Energie löst sich nicht einfach auf, die Zeit heilt auch keine Wunden. Bewusstwerden heilt Wunden durch Erkenntniss, durch Hinschauen, durchfühlen und gehenlassen. Wir tragen in Deutschland eine gehörige Masse an Schuldprogrammen mit uns herum. Nicht umsonst sind die allabendlichen „Ausschwitzdoku´s seit Jahren ein Dauerbrenner im deutschen Fernsehen. Die morbide Faszination der eigenen Geschichte resoniert in uns und hält uns darin gefangen. Es ist das unbewusste sich selbst nicht fühlen wollen und somit identifiziert sein müssen.

Natürlich gehören die allermeisten Menschen nicht mehr zur Generation die im 3. Reich dabei waren. Wir sind keine Täter, keine Mitwisser, Profiteure oder Soldaten aber die Programme die unsere Ahnen schrieben, befinden sich noch im kollektiven Speicher. Jede Energie die unsere Vorfahren, unsere Ahnen nicht gelöst haben, haben sie uns an uns weitergegeben und wir haben diese Aufgabe, dies zu lösen, auf einer bestimmten Ebene angenommen.

Es ist Zeit für eine Festplattendefragmentierung.
Viele Menschen waren nach den Strapazen des verlorenen Krieges weder in der Lage noch fähig diese Energie zu transformieren. Alles war viel zu übewältigend, die zerbombten Städte, Millionen von Toten und Versehrten, die Judenverfolgung & KZ`s, Hunger und Vertreibung aus der alten Heimat plus das Gefühl schon wieder mitschuldig zu sein am Krieg an sich. Da hieß es Augen zu und durch. Der Rohstoff, dieser verdrängten Energie wurde der Motor, der uns zum Wirtschaftswunder trieb. Die Energie kanalisierte sich und fand einen Weg sich auszudrücken. Wohlstand entstand – für lange Zeit und viele Menschen. Doch war das wirklich auch Lebendigkeit? War das Freude, Liebe und Gelassenheit die wir in den letzten Jahrzehnten erlebt haben? Hatten wir das Gefühl unser Leben macht uns innerlich satt?

Aus meiner Sicht nicht. Wir kamen an den Punkt an dem noch mehr von irgendetwas Produzierbarem, käuflich Erwerbbarem oder Vorzeigbarem keinen Sinn mehr machte. Es war ein sich selbst am Leben erhaltender, unendlicher Haufen von sinnlosem Getue. Verselbstständigt und Psychotisch
Die Erinnerung an Mangel und schlechte Zeiten, die unsere Großeltern noch hatten und die sie das rechte Maß einhalten ließ, gab es nicht in unserem Bewussstsein. Eine gewisse Menge an verdrängten Schuldenergieprogrammen die zu all unserem Wohlstand geführt hat, ist jetzt noch da in unserem Zellgedächtniss. Sie will angeschaut und entlassen werden damit sie nicht erneut zu einem Strick geformt werden kann, der uns an ein Leben bindet, das alles Essentielle und Ursprüngliche vermissen lässt. Es gibt keinen Zufall, Du bist nicht umsonst an diesem Ort zu dieser Zeit. Hier in Deutschland gibt es eine Aufgabe für Dich.

Setzen wir diesem Prozess die Krone auf, verbinden wir uns mit der Urquelle, dem UrSchöpfer (hier bitte Lieblingsnamen für das Unaussprechliche eintragen) in uns selbst und entlassen alle Reste von Schuldgedanken & Programmen indem wir sie fühlend durchdringend, abgeben ans Unendliche.

Auf das wir die sein können, als die wir gedacht sind.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen